Kategorie-Archiv: Trailer und Making Ofs

Werbung ist die halbe Miete. Die andere Hälfte kriegen wir auch noch irgendwie zusammen.

Making Of – 30 Sekunden Kettensäge

Kettensaege_04.jpg - Windows-Fotoanzeige_2014-12-01_10-54-52

Die Kettensäge ist zwar ein grobes Handwerkszeug, muß aber selbst trotzdem liebevoll herstellt werden. Hier eines unsere beiden Modelle, ein echter Eigenbau von unserem StopMotionFilmer Alberto Couceiro.

Wenns losgehen soll, dann bitte doch kraftvoll. Getreu dieser Devise haben uns die Kettensäge als Arbeitsgerät ausgesucht, um damit das Jahr 2014 liebevoll zu zerlegen. Um das im Bild anschaulich zu vermitteln, haben wir im Studio gedreht und unsere Stop-Motion-Experten Alberto Couceiro und Alejandra Tomei haben die andere Hälfte der Eröffnungssequenz in ihrem Trickstudio gedreht. Aber am Anfang war das Storyboard. DSJR2014_Storyboard_AllAm liebsten hätten wir Brandenburger Tor, Fernsehturm und Co. dirket vor Ort zerlegt. Das ging aber nicht, weil zu teuer. Darum haben wir uns entschieden, einige Teile des Drehs unseren Stop-Motion-Filmern zu überlassen. Sie haben die meisten Motive fotografiert und nachgebaut. Und uns, die beiden Menschen mit der Kettensäge, auch.

makingOf_DoyeUndWiemers

Stop-Motion heißt: Jedes Bild wird einzeln und von Hand aufgenommen. Unser Experte Alberto Couceiro zeigt die Werner Doyé und Andreas Wiemers Stop-Motion-Figuren. Die Köpfe werden ausgetauscht, wenn der Gesichtsausdruck wechseln soll. (Zum Film gucken, auf das Foto klicken.)

DSC_0156

Dreharbeiten im grünen Studio, der Green-Box:  Aufnahmeleiter Max Chrambach, Autor Andreas Wiemers, Requisiteur Sven Knauth (v.l.).

Fernsehtürme zerlegen macht Spaß. Das können wir nach den Dreharbeiten bestätigen. Unser Turm ist etwas kleiner als das Original, aber immer noch um die 4 Meter hoch. Wer auf das Bild klickt, sieht unseren ersten Zusammenschnitt vom Rohmaterial aus Greenbox und Stopmotion.

 

Uschis Truppe: Einsatzbereit

SJR2014_Final_Ausspiel_2014-12-16_10-38-09

Uschis Truppe. Zum Gucken auf das Bild klicken.

Die Truppe von Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen ist viel besser als ihr Ruf. O.K.  –  die Ausrüstung ist nicht in bestem Zustand. Aber mit dem Mut zur Improvisation und ein paar guten Ideen kann man vieles kompensieren. Zusatzfolge aus unserer Serie „Uschis Truppe“ aus unserem Satirerückblick #sjr14.

Sag mal, großer Stromkonzern…

SJR2014_Final_Ausspiel_2014-12-16_10-36-27

Zum Film Gucken auf das Bild klicken.

Deutsche Werbemenschen hatten 2014 eine großartige Idee: Kunden stellen ihrem großen Stromkonzern Fragen und der Stromkonzern antwortet drauf. Diesen Gedanken haben wir gern auf genommen. Dabei sind uns ein paar zusatzfragen eingefallen. Warum ist Exkanzler Gerhard Schröder eigentlich zum Gazprom gegangen?

 

SJR2014_Final_Ausspiel_2014-12-16_10-46-00

Zum Gucken aufs Bild klicken.

Und wie war das nochmal mit dem Atomstrom? Sag mal, großer Energiekonzern, ist der wirklich billiger? Zusatzfolge aus unserer Serie „Sag mal…“ aus unserem Jahresrückblick #sjr14.

Wen US-Präsidenten vermissen

SJR2014_Final_Ausspiel_2014-12-16_10-31-24

George Washington, Werner Doyé, Theodore Roosevelt, Andreas Wiemers (v.l.)

Am Ende das Jahres wird Bilanz gezogen. Auch bei den vier US-Präsidenten, die im amerikanischen Mt. Rushmore in den Fels gemeisselt sind. Die Frage: Welcher Abgang 2014 schmerzt am meisten? Zusatzfolge aus unserer Serie „Präsidententalk“ aus dem satirischen Jahresrückblick #sjr14.

 

SJR2014_Final_Ausspiel_2014-12-16_10-31-24Das Nachdenken geht weiter. Nächste Frage: Wie gefährlich ist der Russe? Bonusfolge zu unserem satirischen Jahresrückblick. Zum Gucken aufs Bild klicken.

Der satirischer Jahresrückblick von Doyé und Wiemers 2014

SJR2014_Final_Ausspiel_2014-12-16_10-25-10

Zack. Jahr rum. Jahresrückblick fertig. Sendung ist am Freitag, 19.12.2014 ab morgens um 9:00 Uhr in der ZDF-Mediathek zu sehen. Im TV läufts dann am gleichen Tag am Abend, um 23:15 Uhr, gleich nach der Heute-Show im ZDF. Was sollen wir sagen? Der Film ist wieder gut. Einschalten!

Das Bischofmobil

bischofmobilKrise beim Bischof. Die Umfragewerte sind schlecht, neue Ideen müssen her. Was kann man tun, damits man bei der Jugend endlich wieder beliebter wird? Hier vorab und exklusiv Teil 2 unserer satirischen Serie „Bischof“. Zum Gucken auf das Bild klicken. Mehr „Bischof“ gibt’s im ZDF im satirischen Jahresrückblick, am 19.Dezember, um 23:15 Uhr.

Uff.

DSJRTimeline

Fast geschafft! Nach 5 Wochen im Schnitt (mit Unterbrechungen) haben wir soeben unseren satirischen Jahresrückblick 2013 fertig geschnitten. Den obligatorischen Computerabsturz am letzten Tag (auch noch Freitag der 13.) haben wir in den Griff gekriegt. (Zwischenzeitlich wurde auf Twitter ja schon vermutet, die GroKo stecke dahinter.) Machen Sie sich also schon mal auf was gefasst. Wenn wir am Donnerstag 19.12.2013 um 23:15 Uhr auf Sendung gehen, kommen innerhalb von 30 Minuten 2819 Video- und Audioschnipsel zu Aufführung, die wir mit Hilfe unserer Cutter Ed van Megen und Florian Conrad liebevollst zusammengehäkelt haben. Danke! Ihr Helden!